Kurdistan-Solidaritätskomitee Berlin Comments http://Kurdistan.blogsport.de Solidarität mit dem kurdischen Freiheitskampf - gegen Krieg, Kolonialismus und Rassismus Wed, 22 Nov 2017 07:28:48 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Matthias SCHILBACH http://Kurdistan.blogsport.de/2009/03/08/interview-mit-songuel-karabulut-imperialisten-die-kurdische-karte-aus-der-hand-schlagen/#comment-5570 Mon, 03 Nov 2014 14:16:32 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2009/03/08/interview-mit-songuel-karabulut-imperialisten-die-kurdische-karte-aus-der-hand-schlagen/#comment-5570 Inhaltlich stimme ich den Aussagen von Songül Karabutlut zu. Sie macht kluge Vorschläge. Was ich etwas störend empfinde, ist hier und da eine m.E. nicht so gelungene Wortwahl. Z.B. sollte die Eröffnung eines Büro´s der Rosa Luxemburg Stiftung in Erbil den Interventionen (reicht nicht Aktivitäten?) der Bundesregierung nicht entgegen wirken, sondern flankieren, ergänzen, etc. Dto. die US-Politik: natürlich ist diese imperialistisch, aber nur auf Krieg ausgerichtet?? Das ist meiner Meinung nach aktuell überzogen. Die Ami´s sind kriegsmüde und Obama versucht gerade eben nicht wieder den bisher lockerer sitzenden Colt zu ziehen.Gut finde ich die Selbstkritik bezüglich des Nationalismus, der in nahezu jeder Form, ganz sicher aber in jeder überzogenen Form blind macht. Blind sein bedeutet den Verlust des wichtigsten Sinnesorgans und im übertragenen Sinne Realitätsverlust. Trotz meiner hoffentlich nicht als kleinlich empfundenen Kritik finde ich den Beitrag gut und den Aufruf konstruktiv. Inhaltlich stimme ich den Aussagen von Songül Karabutlut zu.
Sie macht kluge Vorschläge. Was ich etwas störend empfinde, ist hier und da eine m.E. nicht so gelungene Wortwahl.
Z.B. sollte die Eröffnung eines Büro´s der Rosa Luxemburg Stiftung in Erbil den Interventionen (reicht nicht Aktivitäten?) der Bundesregierung nicht entgegen wirken, sondern flankieren, ergänzen, etc. Dto. die US-Politik: natürlich ist diese imperialistisch, aber nur auf Krieg ausgerichtet?? Das ist meiner Meinung nach aktuell überzogen. Die Ami´s sind kriegsmüde und Obama versucht gerade eben nicht wieder den bisher lockerer sitzenden Colt zu ziehen.Gut finde ich die Selbstkritik bezüglich des Nationalismus, der in nahezu jeder Form, ganz sicher aber in jeder überzogenen Form blind macht. Blind sein bedeutet den Verlust des wichtigsten Sinnesorgans und im übertragenen Sinne Realitätsverlust.
Trotz meiner hoffentlich nicht als kleinlich empfundenen Kritik finde ich den Beitrag gut und den Aufruf konstruktiv.

]]>
by: Axel Palmen http://Kurdistan.blogsport.de/2014/10/09/11-oktober-bundesweite-demonstration-solidaritaet-mit-dem-widerstand-von-kobane/#comment-5442 Fri, 10 Oct 2014 10:30:25 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2014/10/09/11-oktober-bundesweite-demonstration-solidaritaet-mit-dem-widerstand-von-kobane/#comment-5442 An die tapferen Kurden: Wieder mal schauen "unsere" Leute (NATO) nur zu, wie ein Volk aufgrund religiös faschistischen Wahnideen vernichtet wird. Luftangriffe sind ein Witz. Das reicht nicht! Die Kurden brauchen jede nur denkbare Unterstützung für den Kampf gegen diese Bestien. Und diese Türkei wollte/will in die EU. Pfui. Sie hätten die einmalige Chance für die "Richtigen" zu kämpfen. So sieht man welch Geistes Kind sie sind. Leider kann ich nicht zur Demo kommen. Sollte aber in meiner Stadt was sein bin ich selbstverständlich dabei (oder in der Nähe) Hier kann und darf man nicht wegschauen. schlimm finde ich, dass deutsche Jugendliche auf Seiten der Islamisten kämpfen. Sie ziehen alles, für was wir stehen, in den Schmutz. Gestern Muslim und heute schon Leute töten. An die tapferen Kurden:

Wieder mal schauen „unsere“ Leute (NATO) nur zu, wie ein Volk aufgrund religiös faschistischen Wahnideen vernichtet wird.
Luftangriffe sind ein Witz. Das reicht nicht! Die Kurden brauchen jede nur denkbare Unterstützung für den Kampf gegen diese Bestien.
Und diese Türkei wollte/will in die EU. Pfui. Sie hätten die einmalige Chance für die „Richtigen“ zu kämpfen. So sieht man welch Geistes Kind sie sind. Leider kann ich nicht zur Demo kommen. Sollte aber in meiner Stadt was sein bin ich selbstverständlich dabei (oder in der Nähe)
Hier kann und darf man nicht wegschauen. schlimm finde ich, dass deutsche Jugendliche auf Seiten der Islamisten kämpfen. Sie ziehen alles, für was wir stehen, in den Schmutz. Gestern Muslim und heute schon Leute töten.

]]>
by: Tayar http://Kurdistan.blogsport.de/2014/01/06/von-den-rosas-zu-den-sakines-weiter-im-kampf-fuer-frieden-frauenbefreiung-und-sozialismus/#comment-4773 Mon, 06 Jan 2014 15:45:31 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2014/01/06/von-den-rosas-zu-den-sakines-weiter-im-kampf-fuer-frieden-frauenbefreiung-und-sozialismus/#comment-4773 Was Sakine für die Frauenbewegung gemacht hat, ist nicht in Worte zu fassen. Insbesondere wenn man ihre Leidensgeschichte im Gefängnis betrachtet, muss man ihre Leistungen einfach wertschätzen. Jahrelang hat sie sich für mehr Unabhängigkeit und Freiheit stark gemacht - umso tragischer ist ihr brutaler Tod im vergangenen Jahr! Ich hoffe, dass zur Kundgebung am 11. Januar zahlreiche Menschen nach Paris kommen werden und auch in den deutschen Großstädten teilnehmen werden! Sakine - Voice of Resistance! Was Sakine für die Frauenbewegung gemacht hat, ist nicht in Worte zu fassen. Insbesondere wenn man ihre Leidensgeschichte im Gefängnis betrachtet, muss man ihre Leistungen einfach wertschätzen. Jahrelang hat sie sich für mehr Unabhängigkeit und Freiheit stark gemacht – umso tragischer ist ihr brutaler Tod im vergangenen Jahr!

Ich hoffe, dass zur Kundgebung am 11. Januar zahlreiche Menschen nach Paris kommen werden und auch in den deutschen Großstädten teilnehmen werden!

Sakine – Voice of Resistance!

]]>
by: Lars http://Kurdistan.blogsport.de/2013/12/09/zum-tod-von-nelson-mandela/#comment-4685 Tue, 10 Dec 2013 19:32:01 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2013/12/09/zum-tod-von-nelson-mandela/#comment-4685 Abdullah Öcalan ist für den mittleren Osten das, dass Nelson Mandela für Afrika war. Auch Mandela wurde in seinem Streben nach Gerechtigkeit zum Terroristen erklärt. Abdullah Öcalan ist für den mittleren Osten das, dass Nelson Mandela für Afrika war. Auch Mandela wurde in seinem Streben nach Gerechtigkeit zum Terroristen erklärt.

]]>
by: Ali Celik http://Kurdistan.blogsport.de/2013/08/28/handlangerdienste-fuer-ankara/#comment-4254 Tue, 24 Sep 2013 15:03:31 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2013/08/28/handlangerdienste-fuer-ankara/#comment-4254 seit mehr als 3 Jahren werde ich mit 2 Haftbefehlen (A) wegen des Terrorgesetzes in der Türkei gesuch und seit ungefähr dieser zeit wird mir auch jedliche Behördliche Verwaltung in den Türkischen Konsulaten verwehrt ! Die Bestrebungen der Türkischen Konsulate ist meinen Aufenthalts Tietel in Deutschland zu lösen so das ich in die Türkei abgeschoben werden kann wo mir dann der Prozes gemacht wird ! Die Deutsche Ausländer Behörde weigert sich zu dem mit Passersatz aus zustellen und spricht mir eigen Schuld zu und verweißt darauf das ich diese Situation selber verschuldet habe und so auch verantworten muß ... In rahmen einer Amtshilfe wurde ich zu dem im Jahr 2006 von dem BKA Vorgeladen wo auch Türkische Beamte anwesend wahren , wo mir der Vorwurf gemacht wurde ein Aktivist der DHKP-C zu sein und mehr mahls in der Türkei auch aktiv währe ... Eine Anklage wurde zwar nicht durch die Deutschen Behörden erhoben , aber auch nur weil mir der Prozes in der Türkei gemacht werden soll ! Deutschland wäscht seine Hände so in Unschuld und wahrt so das Grundgesetzt und die Rechtsstaatlichkeit ! Als Grup Yorum und DHKP-C Sympatisant ist man in Deutschland genau so Ziel des Staatsterrors wie in der Türkei , auch wenn der Deutsche Staat und vor allem ihre Rechtsstaatliche Justiz versucht den schein zu wahren und beschuldigt so eine Volksbewegung mit dem Stempel des Terrors zum schweigen zu bringen ... Es hat bei der Weisen Rose nicht geklapt und wird auch dieses mal nicht klapen , auch wenn der Deutsche Staat sich als Vorreiter des Völkerrechts und der Menschenrechte arogant immer wider in den vor der Grund stellt und ihre Geschichtliche Verantwortung so ab zu legen , ist mehr nötig als einmal im Jahr am platz der Kriegsverbrechen oder Völkermordes ein Knie fall hin zu legen und die Handlanger des nächsten Terror Staates zu werden um seine eigenen Wirtschaftlichen Intressen durch zu setzen ! Bei einem Beratungs gespräch wurde mir vom Senatsbeauftragten für Integration und Migration zu dem diese Äusserung gemacht " Sie glauben doch nicht das Deutschland ihre guten beziehungen mit der Türkei wegen ihnen gefährdet " Meine Antwort " Nein , das würde ich auch nicht im Traum glauben " seit mehr als 3 Jahren werde ich mit 2 Haftbefehlen (A) wegen des Terrorgesetzes in der Türkei gesuch und seit ungefähr dieser zeit wird mir auch jedliche Behördliche Verwaltung in den Türkischen Konsulaten verwehrt ! Die Bestrebungen der Türkischen Konsulate ist meinen Aufenthalts Tietel in Deutschland zu lösen so das ich in die Türkei abgeschoben werden kann wo mir dann der Prozes gemacht wird ! Die Deutsche Ausländer Behörde weigert sich zu dem mit Passersatz aus zustellen und spricht mir eigen Schuld zu und verweißt darauf das ich diese Situation selber verschuldet habe und so auch verantworten muß … In rahmen einer Amtshilfe wurde ich zu dem im Jahr 2006 von dem BKA Vorgeladen wo auch Türkische Beamte anwesend wahren , wo mir der Vorwurf gemacht wurde ein Aktivist der DHKP-C zu sein und mehr mahls in der Türkei auch aktiv währe … Eine Anklage wurde zwar nicht durch die Deutschen Behörden erhoben , aber auch nur weil mir der Prozes in der Türkei gemacht werden soll ! Deutschland wäscht seine Hände so in Unschuld und wahrt so das Grundgesetzt und die Rechtsstaatlichkeit ! Als Grup Yorum und DHKP-C Sympatisant ist man in Deutschland genau so Ziel des Staatsterrors wie in der Türkei , auch wenn der Deutsche Staat und vor allem ihre Rechtsstaatliche Justiz versucht den schein zu wahren und beschuldigt so eine Volksbewegung mit dem Stempel des Terrors zum schweigen zu bringen … Es hat bei der Weisen Rose nicht geklapt und wird auch dieses mal nicht klapen , auch wenn der Deutsche Staat sich als Vorreiter des Völkerrechts und der Menschenrechte arogant immer wider in den vor der Grund stellt und ihre Geschichtliche Verantwortung so ab zu legen , ist mehr nötig als einmal im Jahr am platz der Kriegsverbrechen oder Völkermordes ein Knie fall hin zu legen und die Handlanger des nächsten Terror Staates zu werden um seine eigenen Wirtschaftlichen Intressen durch zu setzen ! Bei einem Beratungs gespräch wurde mir vom Senatsbeauftragten für Integration und Migration zu dem diese Äusserung gemacht “ Sie glauben doch nicht das Deutschland ihre guten beziehungen mit der Türkei wegen ihnen gefährdet “ Meine Antwort “ Nein , das würde ich auch nicht im Traum glauben “

]]>
by: venancio mpp Peru http://Kurdistan.blogsport.de/2013/08/23/7-september-demo-verteidigt-die-revolution-in-westkurdistan/#comment-4190 Fri, 13 Sep 2013 10:42:00 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2013/08/23/7-september-demo-verteidigt-die-revolution-in-westkurdistan/#comment-4190 Solidarische Grüße; Wir sind mit Herz bei der kurdischen Genossen, für unsere Leute in Perú würden wir gerne informationen bekommen. Danke und bis bald. Solidarische Grüße;
Wir sind mit Herz bei der kurdischen Genossen, für unsere Leute in Perú würden wir gerne informationen bekommen.
Danke und bis bald.

]]>
by: C.P. Solidarity http://Kurdistan.blogsport.de/2009/03/17/internationaler-tag-der-politischen-gefangenen/#comment-22 Tue, 17 Mar 2009 16:00:46 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2009/03/17/internationaler-tag-der-politischen-gefangenen/#comment-22 Free Zeynab: http://cosmoproletarian-solidarity.blogspot.com/2009/01/erneute-todesstrafe-fur-feindschaft-zu.html In Memory of…Khavaran: http://cosmoproletarian-solidarity.blogspot.com/2009/02/khavaran.html Free Zeynab:

http://cosmoproletarian-solidarity.blogspot.com/2009/01/erneute-todesstrafe-fur-feindschaft-zu.html

In Memory of…Khavaran:

http://cosmoproletarian-solidarity.blogspot.com/2009/02/khavaran.html

]]>
by: bla http://Kurdistan.blogsport.de/2008/06/23/internationales-camp-in-amed-diyarbakir-nordkurdistan-tuerkei/#comment-13 Thu, 20 Nov 2008 02:20:55 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2008/06/23/internationales-camp-in-amed-diyarbakir-nordkurdistan-tuerkei/#comment-13 wann ist das camp? wann ist das camp?

]]>
by: abc berlin http://Kurdistan.blogsport.de/2008/06/18/1072008-antirepressionsdemo/#comment-5 Wed, 02 Jul 2008 19:14:38 +0000 http://Kurdistan.blogsport.de/2008/06/18/1072008-antirepressionsdemo/#comment-5 Es gibt einen weiteren Aufruf für die Demo: <strong>Gegen alle Zwangsanstalten</strong> Am 10. Juli findet wieder eine Demonstration in Berlin statt, welche uns allen die Möglichkeit bietet unsere Ablehnung gegen alle Formen des Eingesperrtseins auf die Straße zu tragen. Als Anlass dafür steht die fortdauernde Inhaftierung unserer GenossInnen Andrea und Christian, welche sich aufgrund ihres aktiven Engagements gegen diese kapitalistische Gesellschaft im Knast befinden, sowohl die Inhaftierung eines kurdischen Aktivisten, welcher seit Ende März in Moabit gefangenen gehalten wird unter dem Vorwurf Teil des Kaderapparates der PKK zu sein – sprich Verfolgung nach §129b. Repression verändert sich ständig, sei es in neuen Formen von sozialer Kontrolle, neue Überwachungsmassnahmen, aber auch die üblichen Verhaftungen greifen immer noch, gerne auch unter den §129b – angewendet gegen die vielen ausländischen RevolutionärInnen, die in Deutschland aktiv sind. Repression betrifft nur zum kleinen Teil „unsere” Leute, vielmehr verfolgt sie all diejenigen, die sich mit den von einer Gesellschaft der Ausbeutung diktierten Gesetzen nicht zu recht finden. Unsere Solidarität gilt unseren eingeknasteten GenossInnen, unsere Verbundenheit all denjenigen, die eingesperrt sind aufgrund ihrer „illegalen“ Antworten auf die Unsozialität des Kapitals. Unser Hass richtet sich gegen all diejenigen, die diese unsozialen Verhältnisse vorantreiben sowie ihre Schutzmittel, Zwangsanstalten und ihre UnterstützerInnen. <b>Für eine Gesellschaft ohne Knäste – die gegenwärtigen Verhältnisse umkippen! 10.07.08 - 18.30 Uhr - Berlin-Hauptbahnhof (Vorabtreffpunkt am S-Bhf. Warschauer Str. um 17.45 Uhr)</b> Anarchist Black Cross Berlin www.abc-berlin.net mail@abc-berlin.net Es gibt einen weiteren Aufruf für die Demo:

Gegen alle Zwangsanstalten

Am 10. Juli findet wieder eine Demonstration in Berlin statt, welche uns allen die Möglichkeit bietet unsere Ablehnung gegen alle Formen des Eingesperrtseins auf die Straße zu tragen.
Als Anlass dafür steht die fortdauernde Inhaftierung unserer GenossInnen Andrea und Christian, welche sich aufgrund ihres aktiven Engagements gegen diese kapitalistische Gesellschaft im Knast befinden, sowohl die Inhaftierung eines kurdischen Aktivisten, welcher seit Ende März in Moabit gefangenen gehalten wird unter dem Vorwurf Teil des Kaderapparates der PKK zu sein – sprich Verfolgung nach §129b.
Repression verändert sich ständig, sei es in neuen Formen von sozialer Kontrolle, neue Überwachungsmassnahmen, aber auch die üblichen Verhaftungen greifen immer noch, gerne auch unter den §129b – angewendet gegen die vielen ausländischen RevolutionärInnen, die in Deutschland aktiv sind.
Repression betrifft nur zum kleinen Teil „unsere” Leute, vielmehr verfolgt sie all diejenigen, die sich mit den von einer Gesellschaft der Ausbeutung diktierten Gesetzen nicht zu recht finden.
Unsere Solidarität gilt unseren eingeknasteten GenossInnen, unsere Verbundenheit all denjenigen, die eingesperrt sind aufgrund ihrer „illegalen“ Antworten auf die Unsozialität des Kapitals.
Unser Hass richtet sich gegen all diejenigen, die diese unsozialen Verhältnisse vorantreiben sowie ihre Schutzmittel, Zwangsanstalten und ihre UnterstützerInnen.

Für eine Gesellschaft ohne Knäste – die gegenwärtigen Verhältnisse umkippen!

10.07.08 – 18.30 Uhr – Berlin-Hauptbahnhof

(Vorabtreffpunkt am S-Bhf. Warschauer Str. um 17.45 Uhr)

Anarchist Black Cross Berlin
www.abc-berlin.net
mail@abc-berlin.net

]]>