20.12. Der Welt zeigen, dass der Kampf in Rojava auch der unsere ist!

„Stell dir vor es ist Krieg und alle sehen weg!“ – Unter diesem Motto findet am 20. Dezember um 18 Uhr ab Hermannplatz in Berlin eine Demonstration gegen die türkischen Angriffe auf Kurdistan statt.

f

Am 20. Januar begann die türkische Armee, unterstützt durch Russland, zahlreiche dschihadistische Milizen und ausgestattet mit deutschen Waffen, einen Angriffskrieg auf den mehrheitlich von Kurd*innen bewohnten Kanton Efrîn in Nordsyrien. Nach zweimonatigem erbittertem Widerstand wurde Efrîn am 18. März durch die dschihadistischen und faschistischen Truppen der Türkei besetzt und unter türkische Zwangsverwaltung gestellt. Während die Besatzungstruppen die Politik des ‚Islamischen Staates‘ (IS) in Efrîn umsetzen, indem sie dort plündern, foltern, morden und vergewaltigen, bläst der Schirmheer der ethnischen Säuberungen und völkerrechtswidriger Angriffskriege, Recep Tayyip Erdoğan, nun zum Großangriff auf die Demokratische Föderation Nord- und Ostsyrien.

Aus diesem Anlass ruft das „Widerstandskomitee Berlin“, das sich im vergangenen Februar gebildet hat, um gemeinsame Aktionen zur Verteidigung Efrîns zu planen, zu einer Demonstration am kommenden Donnerstag um 18 Uhr am Hermannplatz auf.


0 Antworten auf „20.12. Der Welt zeigen, dass der Kampf in Rojava auch der unsere ist!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × = fünf