Internationalistisches Afrin-Widerstandskomitee Berlin gegründet

In Berlin hat sich ein internationalistisches Bündnis gegründet, um Solidaritätsaktionen für Efrîn in der Bundeshauptstadt besser zu koordinieren.

f

In Berlin kamen gestern zahlreiche Gruppen zusammen, um gemeinsame Aktionen zur Verteidigung Efrîns zu planen. Alle Anwesenden verurteilten im Namen ihrer Gruppen die türkische Militärinvasion in dem nordsyrischen Kanton und erklärten, dass die Angriffe auf Efrîn als Angriffe auf alle demokratischen Kräfte weltweit zu verstehen seien.

Am Ende des Treffens beschlossen die teilnehmenden Gruppen, künftig als ‚Internationalistisches Afrin-Widerstandskomitee Berlin‘ zu handeln. Bis zum Ende des Krieges gegen Efrîn wird das Widerstandskomitee zu wöchentlichen Sitzungen zusammentreffen und Protestaktionen koordinieren. „Das neu gegründete Widerstandskomitee grüßt die YPG, YPJ, SDF und alle weiteren Kräfte, die derzeit erfolgreichen Widerstand gegen die türkische Besatzungsarmee und ihre islamistischen Verbündeten leisten“, heißt es in einer Erklärung.

Das ‚Internationalistische Afrin-Widerstandskomitee Berlin‘ versteht sich nach eigenen Angaben „ausdrücklich als offenes Treffen für alle demokratischen Kräfte in Berlin“. Dementsprechend sollen in der kommenden Zeit weitere Gruppen in Berlin angesprochen und zur Mitarbeit eingeladen werden. „Alle demokratischen Kräfte Berlins sind dazu aufgerufen, in der Bundeshauptstadt schnell, dauerhaft und umfangreich Initiative für die Verteidigung Afrins zu ergreifen“, so das Komitee.

ANF 21.2.2018


0 Antworten auf „Internationalistisches Afrin-Widerstandskomitee Berlin gegründet“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = vierundzwanzig