Weiße Banner gegen Bagdad

f
Rätselraten um sunnitische Kampfgruppe im Nordirak. Türkische Armee dringt in Nachbarland ein

Von Nick Brauns

Die türkische Armee ist in der Nacht auf Freitag mit Luftlandetruppen auf irakisches Territorium vorgedrungen. Kampfflugzeuge bombardierten das grenznahe Bergland. Es handele sich um eine »Antiterroroperation« gegen Guerillakämpfer der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), meldete die amtliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

Unterdessen ziehen die irakische Armee und schiitische Milizen der Haschd Al-Schaabi (Volksmobilisierung) Truppen um die nordirakische Stadt Tuz Khurmatu zusammen. Der Kommandant der Haschd Al-Schaabi für die nördlichen Frontabschnitte, Abu Riza Al-Najar, kündigte eine Operation zur »Säuberung« des Berglandes von »Separatisten« und »Terroristen« an. Die rund 75 Kilometer südöstlich der Erdölmetropole Kirkuk gelegene Stadt Tuz Khurmatu mit 150.000 mehrheitlich turkmenischen Einwohnern gehört zu den zwischen Bagdad und der kurdischen Regionalregierung in Erbil »umstrittenen Gebieten«. Nach ihrer Einnahme durch die Haschd Al-Schaabi am 16. Oktober wurden dort nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International 35.000 kurdische Einwohner vertrieben. Hunderte Häuser wurden geplündert und in Brand gesteckt.
In junge Welt vom 16.12.17 weiterlesen


0 Antworten auf „Weiße Banner gegen Bagdad“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ eins = fünf