Heraus auf die Straße am Antikriegstag!

g

Aufruf des Aktionsbündnisses zum Antikriegstag am 1.9.

Aktiver Widerstand gegen die wachsende Weltkriegsgefahr! Freiheit für Kurdistan und Palästina!

Kundgebung und Demonstration
Beginn: Freitag, den 1.9.2017 um 17 Uhr
Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Str.

Die Gefahr eines III. Weltkrieges war seit 1945 noch nie so hoch wie heute. Hauptkriegstreiber ist die Supermacht USA. Die US-Regierung unter Trump droht Nordkorea offen mit einem Atomschlag. Auch die Aufstockung der US-Truppen in Afghanistan ist Ausdruck einer Verschärfung ihrer aggressiven Militärstrategie.
Weltweit rücken immer mehr Regierungen nach rechts oder kommen offen reaktionäre, nationalistische, faschistoide Regierungen an die Macht.
In der Türkei wurde unter Erdogan eine faschistische Diktatur errichtet und von der türkischen Armee wird eine Invasion in den Kanton Afrin in Nordsyrien vorbereitet. Israel baut völkerrechtswidrig weitere Siedlungen auf palästinensischen Gebiet und hat Gaza in ein Völkergefängnis verwandelt.

Die Gefahr, dass sich die Großmächte USA, Russland und China direkt bekriegen besteht gegenwärtig vor allem in den Kriegsgebieten in der Ukraine, Syrien und im südchinesischen Meer.

Auch die Regierung Merkel/Gabriel betreibt imperialistische Kriegspolitik. Deutschland ist weltweit der drittgrößte Waffenexporteur, Auslandseinsätze der Bundeswehr werden ausgebaut. Revolutionäre und fortschrittliche Kräfte aus der Türkei, Kurdistan und Palästina werden ausgehend vom Bundesinnenministerium diffamiert und unterdrückt.

Anstatt Fluchtursachen zu bekämpfen, bekämpft die EU und die Bundesregierung die Flüchtlinge. Stopp den Abschiebungen von Antifaschisten, Demokraten und Revolutionären! Keine Waffenexporte mehr an reaktionäre Regimes wie die ErdoganRegierung!

Weltweit haben Millionen Menschen den Kampf gegen Faschismus und Krieg, für Freiheit und Demokratie aufgenommen. Machen wir den 1.September zu einem Signal für den aktiven Widerstand gegen imperialistische Kriege und für den Aufbau einer internationalen antiimperialistischen und antifaschistischen Einheitsfront. *

Aktiver Widerstand gegen die wachsende Gefahr eines Weltkrieges!
Aufstehen gegen Faschismus – für internationale Solidarität!
Hände weg von Rojava! Freiheit für Kurdistan und Palästina!
Deutsche Treppen – raus aus dem Ausland!
Schutz der Rechte von Flüchtlingen auf antifaschistischer Grundlage!

Der Aufruf wird bisher unterstützt von: AGIF, Afghanisches Kulturzentrum, demokratisches Komitee Palästina, Kurdistan-Solidaritätskomitee, MLPD, Linksfraktion BVV Spandau, NAVDEM, Solidarität International, Berliner Montagsdemo, Initiative ökologischer Wiederaufbau in Kobane/Rojava, Courage,

V.i.S.d.P: Claudius Reich, 12437, Wohlgemuthstr. 21 Kontakt: info-liste-berlin@gmx.de


0 Antworten auf „Heraus auf die Straße am Antikriegstag!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = vier