Hannover bekommt Halim-Dener-Platz

f

In Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover soll künftig ein Platz an den kurdischen Jugendlichen Halim Dener erinnern. Das beschloss der Bezirksrat des Stadtteils Linden-Limmer am Mittwoch abend mit den Stimmen von Grünen, Linken, Piraten und »Die Partei«. Die SPD hatte dagegen vor einer »Provokation« gegenüber der Türkei gewarnt. Der damals 16jährige war in der Nacht zum 30. Juni 1994 beim Plakatieren für die »Nationale Befreiungsfront Kurdistans« (ERNK) von Zivilpolizisten gestellt worden. Dabei traf ihn unter bis heute nicht endgültig geklärten Umständen ein tödlicher Schuss in den Rücken. Der Polizist Klaus B. wurde 1997 vom Landgericht Hannover vom Verdacht der »fahrlässigen Tötung« freigesprochen.


0 Antworten auf „Hannover bekommt Halim-Dener-Platz“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = zwölf