Archiv für März 2017

Abkommen gegen Aggression

Syrische Armee errichtet Pufferzone in der Nähe der nordsyrischen Stadt Manbidsch. Drohender Bruderkrieg in Nordirak

Von Nick Brauns

Seit Mitte der Woche attackieren die zur Militäroperation »Euphrat-Schild« mit der türkischen Armee zusammengeschlossenen dschihadistischen Einheiten der »Freien Syrischen Armee« (FSA) in Nordsyrien Dörfer westlich der Stadt Manbidsch. Diese Offensive erfolge zeitgleich mit Angriffen der Terrororganisation »Islamischer Staat« (IS) auf die Region vom Süden her, wies der Sprecher des Militärrates von Manbidsch, Scherwan Derwisch, gegenüber der Agentur Kom News auf die offenkundige Koordina­tion dieser Attacken hin.
In junge Welt vom 4.3.17 weiterlesen

Gaggenau trotzt Ankara

Türkische Regierung beklagt nach Redeverboten für Minister Mangel an Meinungsfreiheit in Deutschland

Von Nick Brauns

Während in Istanbul sämtliche Kundgebungen zum internationalen Frauentag am 8. März verboten worden sind, beklagt die AKP-Regierung von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan Einschränkungen der Meinungsfreiheit in der Bundesrepublik. Deutschland wolle sich einer »starken Türkei in den Weg stellen«, erklärte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Freitag. »Wenn Deutschland die Beziehungen zur Türkei aufrechterhalten will, muss es lernen, sich zu benehmen.«
In junge Welt vom 4.3.17 weiterlesen

4.März: KUNDGEBUNG GEGEN DIE ERNEUTEN ANGRIFFE AUF ŞENGAL UND DIE ÊZÎDEN❗

Kundgebung gegen die Politik der PDK/KDP von Barzani und die aktuellen Angriffe auf Şengal und die Êzîden!

z

Schluss mit der Politik und den Verbrechen gegen Şengal und den Êzîden – Schluss mit den Aggressionen der Türkei und ihren Verbündeten – Schluss mit den Angriffen auf die Selbstverwaltung und Selbstorganisierung der Êzîden in Şengal und Umgebung

SAMSTAG : 04.03.2017
Uhrzeit/Saet: 16:00

Ort/Cîh: li Brandenburger Tor
li paytexta elmaniya Berlin ê

Türkische Staatsanwaltschaft fordert 21 Jahre Haft für kurdische Abgeordnete Leyla Zana

Presseerklärung von Ulla Jelpke, MdB DIE LINKE

h

„Die türkische Justiz fordert eine Haftstrafe von bis zu 21 Jahren für die Abgeordnete der links-kurdischen Demokratischen Partei der Völker HDP Leyla Zana. Der Abgeordneten für die Provinz Agri wird unter anderem wegen einer Rede zum internationalen Frauentag und dem Zeigen des Victory-Zeichens Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Am 8. Februar 2017 wurde Zana vorübergehend festgenommen und verhört“, erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Ulla Jelpke. Im Rahmen des beim Menschenrechtsausschusses des Bundestages angesiedelten Patenschaftsprogramms „Parlamentarier schützen Parlamentarier“ gemeinsam mit anderen Abgeordneten die Patenschaft für Leyla Zana übernommen hat.
Auf Website von Ulla Jelpke weiterlesen

„In Sachen Rakka blufft die Türkei“

Interview mit Murat Karayilan auf Firatnews, 28.02.2017

j

Im Interview mit der Nachrichtenagentur Firatnews geht Murat Karayilan, Oberkommandeur der Volksverteidigungskräfte Hêzên Parastina Gel (HPG), auf die Hintergründe der Eroberung von al-Bab durch die türkische Armee ein. Laut Karayilan konnte die Stadt nur durch Abmachungen mit dem IS unter die Kontrolle der türkische Armee und ihrer Verbündeten gebracht werden. Das Drängen auf eine von der Türkei geführte Operation gegen die vermeintliche IS Hauptstadt Rakka nimmt Karayilan nicht ernst.

Die Verantwortlichen der AKP geben an, dass die türkischen Truppen in al-Bab einen großen Sieg errungen haben. Doch es gibt weiterhin Meldungen von Gefechten und Toten. Was passiert derzeit in der Region?

Man kann von keinem Erfolg des türkischen Militärs in al-Bab sprechen. Sie haben sich sieben Monate heftige Auseinandersetzungen geliefert. Nun erklären sie, dass sie al-Bab unter ihre Kontrolle gebracht haben. Doch mancherorts kommt es noch zu Gefechten, auch wenn es so aussieht, dass sie die vollständige Kontrolle in al-Bab erlangen werden.

Auf Civaka Azad Seite weiterlesen