Türkei: Groteske Jagd auf Gülenisten und Oppositionelle

Von Elke Dangeleit auf Telepolis 05.09.2016

Fast 50.000 weitere Staatsbedienstete wurden entlassen. Die Zahl der Entlassungen beträgt mittlerweile 130.000
Staatspräsident Erdogan hatte nach dem Putschversuch einen dreimonatigen Ausnahmezustand verhängt. Seitdem kann er per Dekret ohne Parlament regieren. Von dieser Möglichkeit macht er auch reichlich Gebrauch, um sich seiner Kritiker zu entledigen. Von den ca. 50.000 entlassenen Staatsbeamten arbeiteten mehr als 20.000 im Bildungsministerium und ca. 8.000 im Polizeidienst.
Auf Telepolis weiterlesen


0 Antworten auf „Türkei: Groteske Jagd auf Gülenisten und Oppositionelle“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− vier = eins