Gezielte Provokation

Türkische Armee zerstört kurdische Guerilla-Friedhöfe – Eskalation einkalkuliert

f

Von Nick Brauns

Die türkische Armee hat mit der Zerstörung von Friedhöfen begonnen, auf denen gefallene Kämpfer der Arbeiterpartei Kurdistans PKK begraben liegen. Die mit PKK-Fahnen geschmückten und unter dem Schutz der Guerilla stehenden Friedhöfe wurden in den vergangenen Jahren in entlegenen ländlichen Gebieten, die als Hochburgen der Befreiungsbewegung gelten, errichtet. Der »Friedhof Märtyrer Ismail und Märtyrerin Ronahi« in der Region Varto sei bereits vollständig zerstört worden, meldete die Nachrichtenagentur Firat am Freitag unter Berufung auf örtliche Quellen.

Die Gräber, eine Moschee und ein alevitisches Gebetshaus seien mit Panzern und schwerem Baugerät zerstört worden. Außerdem bombardiere die Armee das Gebiet vom Boden und aus der Luft. Soldaten haben laut Firat News damit begonnen, einen Friedhof in der Provinz Van zu zerstören. Dort befindet sich das Grab der deutschen Internationalistin Andrea Wolf, die 1998 als PKK-Kämpferin in Gefangenschaft der türkischen Armee geriet und ermordet wurde.
Artikel in junge Welt vom 19.9.2015 weiterlesen


0 Antworten auf „Gezielte Provokation“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + vier =