Blutige Bilanz

PKK entlarvt staatliche Propaganda und spricht von Hunderten getöteten Soldaten

Von Nick Brauns

Glaubt man offiziellen Verlautbarungen der türkischen Streitkräfte, dann haben die seit rund einem Monat andauernden Luftangriffe auf Stellungen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Nordirak und der Osttürkei der Guerilla den »schwersten Schlag« ihrer Geschichte zugefügt. Seit Beginn der Offenzive am 24. Juli seien 770 Guerillamitglieder getötet worden, behauptete die regierungsnahe Tageszeitung Sabah am Donnerstag unter Berufung auf Militärquellen.

In junge Welt vom 28.8.2015 weiterlesen


0 Antworten auf „Blutige Bilanz“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− sechs = eins