4. Juni: Zwischen Selbstverwaltung, Demokratie und Embargo

Eine Delegation aus den überwiegend kurdischen Gebieten Nordsyriens (Rojava) berichtet.

Podiumsdiskussion mit Kawda Mohammad, Abdulkarim Omar, Amina Ossi, Bessam Ishak, Jan van Aken (Moderation)
Mittwoch, 04.06.2014 | 18:30 Uhr, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Berlin

In Syrien herrscht seit 2011 ein furchtbarer Bürgerkrieg, in dem verschiedenste bewaffnete Gruppen und das Assad-Regime sich bekämpfen. Über 150.000 Menschen wurden bisher getötet, Millionen sind geflüchtet. Kaum bemerkt von der Weltöffentlichkeit hat sich die Bevölkerung im überwiegend kurdischen Norden Syriens (Rojava) seit gut einem Jahr selbstverwaltete Strukturen aufgebaut, die das Überleben der Menschen sichern und darüber hinaus Ansätze für ein demokratischeres Syrien ganz praktisch aufzeigen. Die Menschen in Rojava richten sich damit gegen Zentralismus, Nationalismus und versuchen mit ihrem Projekt der Demokratischen Autonomie ein alternatives Gesellschaftsprojekt zu entwickeln, das andere Perspektiven als Intervention, Gewalt und Status Quo aufzeigen kann.

Die Teilnehmer_innen der Delegation sind Kawda Mohammad (Außenminister der Übergangsregierung des Kantons Cizîre), Dr. Abdulkarim Omar (Sprecher der Übergangsregierung des Kantons Cizîre), Amina Ossi (Sprecherin der Verfassungskommission) und Bessam Ishak (Sprecher der Syrisch-Christlichen Einheitsrats). Sie werden berichten über aktuelle Entwicklungen, Schwierigkeiten, Embargo und Angriffe auf Rojava und Syrien.

Moderation: Jan van Aken, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag

Eine Übersetzung Kurdisch-Deutsch ist gewährleistet. Aufgrund der begrenzten Raumkapazitäten bitten wir um eine Anmeldung an veth@rosalux.de.

Die Diskussion wird live gestreamt:http://livestream.rosalux.de
Hashtag für die Veranstaltung: #rojava

info@kurdistan-buero.de

Veranstaltungsort:

Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Berlin
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Der Salon befindet sich im 1. Obergeschoss.


0 Antworten auf „4. Juni: Zwischen Selbstverwaltung, Demokratie und Embargo“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− zwei = fünf