19. Mai Berlin: “Jenseits von Staat, Macht und Gewalt”

Die politischen Konzepte von Abdullah Öcalan und die kurdische Befreiungsbewegung

Lesung mit dem Übersetzer Reimar Heider (Internationale Initiative Freiheit für Abdullah Öcalan – Frieden für Kurdistan)

Dieses Buch ist die bisher ausführlichste Darstellung von Philosophie und Politik der PKK und der kurdischen Befreiungsbewegung aus der Feder ihres wichtigsten politischen Repräsentanten.

Öcalans Vision einer kommunal organisierten demokratisch-ökologischen Gesellschaft, in der die Geschlechterverhältnisse übrwunden werden, gab der kurdischen Bewegung wichtige Impulse und bietet Anregungen für die globale Debatte um einen neuen Sozialismus. Sein Plädoyer gegen staatliche Gewaltverhältnisse und Krieg und Gewalt zur Durchsetzung von Machtinteressen bildet ihr theoretisches Fundament. Die Prinzipien des demokratischen Konföderalismus und der demokratischen Autonomie werden hier erstmals ausformuliert.

Moderation: Nick Brauns (junge Welt Autor)

19 Uhr, junge Welt Ladengalerie Torstrasse 6 10119 Berlin (Eintritt: 3€ / erm. 2€)

Veranstalter: Kurdistan Solidaritätskomitee Berlin und Tageszeitung junge Welt


0 Antworten auf „19. Mai Berlin: “Jenseits von Staat, Macht und Gewalt”“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs × = zwölf