1. September: TATORT KURDISTAN JAM

In Kurdistan herrscht Krieg. Geführt wird dieser Krieg mit Waffen und finanzieller Unterstützung aus Deutschland. Am Weltfriedenstag wollen wir mit einer lauten und bunten Protestkundegbung die Rolle deutscher Unternehmen und der Bundesregierung in dem Krieg gegen die kurdische Bevölkerung in der Türkei sichtbar machen.

Unter dem Motto „Tatort Kurdistan Jam“ treffen wir uns am Mittwoch, den 1.September, um 16 Uhr auf dem Heinrichplatz in Berlin – Kreuzberg um ein lautes Signal des Protestes gegen Rüstungsexporte in die Türkei und für eine politische Lösung der „kurdischen Frage“ zu setzen. Ausserdem wollen wir gegen staatliche Repression und Abschiebung kurdischer Aktivist_innen in der BRD protestieren.

Wir wollen auch unsere Solidarität mit den politischen Gefangenen in der Türkei/Kurdistan zeigen und für die Freihheit der vielen Hundert gefangenen Kinder und Jugendlichen, der gefangenen MenschenrechtsaktivisInnen, KommunalpolitikerInnen und JournalistInnen und von Abdullah Öcalan demonstrieren.

Die Kundgebung steht im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „TATORT Kurdistan“.
Am 1.September finden in vielen Städten Protestaktionen gegen die deutsche Unterstützung für den Krieg in Kurdistan statt.

KUNDGEBUNG & KONZERT | MITTWOCH | 1.SEPTEMBER | 16 UHR | HEINRICHPLATZ

Es spielen:

Ganjaman (reggea/berlin)
Yok (pocketpunk/berlin)
Song x (onemankleinkunstcrossover)
Muharrem (kurdischer Rap)
Ozan Hikmet (kurdischer Folklore)
Jenz Steiner (der king vom prenzlauer Berg/Rap)
Grup Koma Azadi (kurdische Folklore)
Detlev K. (Rebel-Songs)
Halepce Theatergruppe

Redner_innen:

Ulla Jelpke (MdB/Linkspartei – angefragt)
Dr. Nick Brauns (Kurdistan Solidaritätskomitee Berlin)
Jonas Schiesser (Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin)
und Vertreter_innen von:
YEK – KOM (FÖDERATION KURDISCHER VEREINE IN DEUTSCHLAND)
BaaM! – Deutsche Friedensgesellschaft Berlin – Brandenburg (DFG – VK)
Berliner Bündnis „Free Mumia Abu-Jamal“
Initiative „Rettet Hasankeyf“
Kampagne Tatort Kurdistan

Moderation: Dr.Seltsam

Infostände / Graffiti / Filme

Banner TATORT Kurdistan – JAM

Eine Initiative von:

Kurdistan Solidaritätskomitee Berlin
Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB)
Kampagne TATORT Kurdistan

Mit Unterstützung von:

Antifaschistische Linke Berlin (ALB)
Avanti – Projekt undogmatische Linke
Sozialistische Deutsche Arbeiter Jugend (SDAJ) – Berlin
Deutsche Kommunistische Partei (DKP) – Friedrichshain Kreuzberg
DIE LINKE – Neukölln
YEK – KOM (FÖDERATION KURDISCHER VEREINE IN DEUTSCHLAND)
YXK – (Verband der Studierenden aus Kurdistan)
BAMM! – DFG – VK (Deutsche Friedensgesellschaft)- Berlin Brandenburg
Jugendantifa Nordost (JANO)
Friedensinitiative Wilmersdorf
Bündnis Kurdischer Vereine Berlin – Brandenburg
Initiative „Rettet Hasankeyf“
Initiative „Weg mit dem ROJ-TV-Verbot“
Berliner Bündnis „Freiheit für Mumia Abu-Jamal“
Tageszeitung „junge Welt“
SO36
Brain Fac
Buchladen oh 21
Rote Harfe
Zum Goldenen Hahn
Zum Elephanten
Marianne
Bateau Ivre
Buchhandlung „Mondlicht“


0 Antworten auf „1. September: TATORT KURDISTAN JAM“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = vier