Nie wieder Krieg- Videokundgebung der Kampagne TATORT Kurdistan

8.Mai 15-18 Uhr Pariser Platz Berlin

Noch immer ist Krieg in Kurdistan. Täglich kommt es zu militärischen
Operationen in Nordkurdistan. Seit Frühlingsbeginn versucht das
türkische Militär nun auch wieder über die Grenze in den Nordirak zu
kommen. Getroffen werden dabei vor allem Kurdische Zivilist_innen und
ihre Dörfer. Im Landesinneren der Türkei kommt es darüber hinaus täglich
zu Angriffen gegen Demonstrant_innen in den Städten, gegen Kurdische
Politiker_innen und Aktivist_innen und gegen die Bevölkerung. Auch
deutsche Waffen kommen dabei zum Einsatz. So z.B. Leopard 2 Panzer des
deutschen Konzerns Krauss-Maffei Wegmann, dessen Büroräume direkt am
Reichstag liegen. Diese räumliche Nähe zur deutschen Regierung ist kein
Zufall. Erst vor einigen Wochen versprach Kanzlerin Merkel bei ihrem
Besuch in der Türkei weitere Panzerlieferungen gleichen Typs. Gute
Nachbarschaft will gepflegt werden! Und das trifft auch auf die anderen
Rüstungskonzerne im Regierungsviertel zu.
Der Krieg in Kurdistan wird international geführt. Mit deutschen Waffen,
Investition deutscher Gelder in Energie- oder Infrastrukturprojekte oder
auch Rückführabkommen der deutschen Regierung Kurdische Flüchtlinge
betreffend oder der Repression gegen Kurdische Aktivist_innen hier in
Deutschland.

»Dem globalisierten Kriegstreiben einen solidarischen Internationalismus
entgegensetzen!«

»Keine Waffenlieferungen in die Türkei und weltweit!«

»Schluss mit den Abschiebungen von Flüchtlingen in die Türkei und in
andere Teile Kurdistans!«

Kontakt: TATORT_Kurdistan@aktivix.org
http://tatort-kurdistan.blog.de/


0 Antworten auf „Nie wieder Krieg- Videokundgebung der Kampagne TATORT Kurdistan“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− sieben = zwei