Archiv für Juni 2008

Presseerklärung zur kurdenfeindlichen Hetze der Berliner Morgenpost

Berlin, den 25.Juni 2008

Presseerklärung

die Berliner Morgenpost veröffentlichte am Dienstag, dem 24. Juni einen Artikel mit der Überschrift: „Kurden bedrohen türkische Einrichtungen.“ In diesem Artikel werden mögliche Aktivitäten der Kurdischen Jugend gegen türkische Einrichtungen prophezeit. Dieser Artikel hat große Empörung bei der kurdischen Jugend in Berlin ausgelöst. (mehr…)

Internationales Camp in Amed (Diyarbakir), Nordkurdistan / Türkei

Internationales Camp in Amed (Diyarbakir), Nordkurdistan / Türkei

Wir laden euch alle ganz herzlich ein, das 1.internationale Camp in Amed inhaltlich und organisatorisch mit vorzubereiten. Eingeladen zu dem Camp sind linke AktivistInnen aus Europa, der Türkei und Kurdistan. Auf dem Camp soll es gemeinsame inhaltliche Auseinandersetzungen und praktische Aktivitäten geben und so die Möglichkeit, sich kennen zu lernen.
Es wird vermutlich im Frühjahr 2009 stattfinden. Durch zahlreiche Veranstaltungen, Artikel und Berichte in den Medien soll in der Zeit vor dem Camp europaweit eine fundierte Auseinandersetzung unter anderem über die kurdische Frage und deren Perspektiven, über die Rolle von Europa, NATO und den USA darin und über Frauenbewegungen in der Türkei und Kurdistan angeregt werden. (mehr…)

10.7.2008 Antirepressionsdemo

10.7.2008 :: 18.30Uhr :: Berlin-Hauptbahnhof

Der staatlichen Repression entgegentreten!

Schluss mit der Verfolgung der kurdischen Freiheitsbewegung!

Freiheit für alle politischen Gefangenen! Weg mit den §§ 129, 129a und b!

Fast im Wochentakt bombardiert die türkische Luftwaffe unterstützt von US-Spionageflugzeugen Ziele in Südkurdistan (Nordirak). Parallel mit dem Krieg in Kurdistan haben sich die Angriffe von Polizei und Justiz auf politisch aktive Kurdinnen und Kurden in Deutschland intensiviert. Mehrere kurdische Politiker wurden in diesem Jahr zu Haftstrafen von bis zu 3 ½ Jahren verurteilt. Ihnen wird die „Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung“ nach §129 StGB vorgeworfen – gemeint ist der Kaderapparat der Arbeiterpartei Kurdistans. Mehrfach kam es zu Razzien in Kulturvereinen, Privatwohnungen, der Informationsstelle Kurdistan und dem Sender Roj TV. (mehr…)